„... aber das ist noch lange nicht Gewalt“: Empirische by Mirjam von Felten

By Mirjam von Felten

Die vorliegende Studie befasst sich mit der Frage, wie Jugendliche Gewalt wahrnehmen beziehungsweise used to be sie unter Gewalt verstehen. Mittels qualitativer und quantitativer Forschungstechniken wurden 462 Basler SchülerInnen der eight. Klassen befragt. Die Analysen legen dar, wie sich die Gewaltperzeption der weiblichen von jener der männlichen Jugendlichen unterscheidet und welche Rolle der Bildungsdifferenz zukommt. Ergänzt wird die Studie durch Analysen selbstberichteter Gewalterfahrungen der Jugendlichen:
Inwiefern lassen sich in den Täter- und Opfererfahrungen spezifische Wahrnehmungsmuster ausmachen?

Show description

Read or Download „... aber das ist noch lange nicht Gewalt“: Empirische Studie zur Wahrnehmung von Gewalt bei Jugendlichen PDF

Best german_9 books

Handelsforschung 1999/00: Verhalten im Handel und gegenüber dem Handel Jahrbuch der FfH Berlin — Institut für Markt- und Wirtschaftsforschung GmbH

Das Jahrbuch der FfH - Institut für Markt- und Wirtschaftsforschung GmbH ist ein jährlich erscheinender Sammelband mit Beiträgen renommierter Handelsforscher. Ziel ist es, Praktiker und Wissenschaftler über aktuelle und allgemeingültige Erkenntnisse aus einzel- und gesamtwirtschaftlicher Sicht zu informieren.

Soziale Handlungsfelder: Strukturen und Orientierungen

Angesichts der unsere Gesellschaft kennzeichenden sozialen Umbruchs phanomene und unseres Interesses an ihnen muss die Frage nach einer genuin soziologischen Perspektive stets von neuem beantwortet werden. Die Irrun gen und Wirrungen, aber auch die bleibenden Erkenntnisleistungen in der bisherigen Geschichte der Soziologie sind Ergebnis dieser Selbstreflektion.

Dein Mutmacher bist du selbst!: Faustregeln zur Selbstführung

Mut ist die fundamentale Antriebskraft, damit wir im Leben das erreichen, used to be wir wirklich wollen. Um mutig und erfolgreich handeln zu können, benötigen wir Metaphern einer mutigen Selbsterzählung. Denn in jedem Augenblick unseres Lebens handeln wir nach Geschichten, die wir uns selbst erzählen – so der Managementberater und trainer Kai Hoffmann.

Kostenmanagement im Outsourcing von Logistikleistungen

Wie kann ein Kostenmanagement das Outsourcing von Logistikleistungen unterstützen, um confident Kostenwirkungen zu realisieren? Heike Raubenheimer untersucht die Outsourcing-Entscheidung aus strategischer und operativer Sicht. Sie betrachtet verschiedene Instrumente der Kostenrechnung und des Kostenmanagements aus prozessorientierter Perspektive und entwickelt mehrere Verfahren, die eine Entscheidung über das Outsourcing von Logistikleistungen unterstützen.

Additional info for „... aber das ist noch lange nicht Gewalt“: Empirische Studie zur Wahrnehmung von Gewalt bei Jugendlichen

Example text

Gewaltkonzept von Galtung. Dieses Für und Wider soll in den folgenden Kapiteln ausführlicher behandelt werden. 2 Weiter versus restriktiver Gewaltbegriff In der folgenden Diskussion um die Fassung des Gewaltbegriffs verwende ich Argumente von Neidhardt (1986), der für einen restriktiven Gewaltbegriff eintritt, und Argumente von Galtung (1975), Narr (1980) und Möller (1989), die für eine Weitfassung plädieren. 3 Argumente für einen weiten Gewaltbegriff Galtung (1975) bemüht sich in seinem Beitrag zur interdisziplinären Friedens- und Konfliktforschung um eine Typologie des Gewaltbegriffs.

1 Öffentlicher und wissenschaftlicher Gewaltdiskurs Sowohl der öffentliche wie auch der wissenschaftliche Gewaltdiskurs haben in den letzten zwanzig Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. Es lassen sich fünf Schwerpunkte erkennen, die wiederholt thematisiert werden: Der erste Schwerpunkt betrifft die Thematisierung von Krieg innerhalb und zwischen Staaten und die Abschreckung durch Massenvemichtungstechnologien. Dieser Diskurs kulminierte in der Auseinandersetzung um die Nachrüstung der NATO zu Beginn der achtziger Jahre und wurde während der Golfkrise in den neunziger Jahren weitergeführt.

2. Hast Du schon einmal Gewalt gesehen? 3. Hast Du schon einmal selbst Gewalt erlebt? und 4. Hast Du schon einmal Gewalt ausgeübt? Für die Gewaltperzeptionsforschung ist die erste Frage nach den Assoziationen zu Gewalt von Bedeutung. Diese Methode hat durch die Vorgabe einer offenen Frage den Vorteil, den Gewaltbegriff aus der Perspektive der Jugendlichen selbst zu erfassen. Zudem evoziert die offene Ausrichtung der Frage, dass neben Gewaltformen weitere Vorstellungen von Gewalt wie beispielsweise die Täter-Opfer-Beziehung oder der Ort der Gewalthandlung assoziiert werden.

Download PDF sample

Rated 4.31 of 5 – based on 39 votes